Fleckeby

Midsommarfest: Lagerfeuer, Grillen und Musik

21. Juni: 

Der SPD-Ortsverein lädt am Sonnabend, 24. Juni, zum Midsommarfest ein. Getreu des Mottos „Miteinander in Fleckeby“  soll  gemeinsam  auf dem Grillplatz am Sportplatz gefeiert werden.

Neben  Lagerfeuer, Getränken und Grillwurst dürfen sich die Besucher auf musikalische Unterhaltung durch  „Hüttenfolk“ (ab ca.16 Uhr) und „Rockwärts“ (ab ca. 19  Uhr) freuen.
 Die Folkband Hüttenfolk, steht für eine   Mischung aus traditioneller und zeitgenössischer Folk- und Hippiemusik. Die Lieder und Songs in deutsch, plattdeutsch, englisch  und gelegentlich dänisch sind engagiert, nachdenklich, politisch und fröhlich. Dabei kommen   eine Vielzahl von Saiteninstrumenten wie Banjo, Mandoline, Ukulele, Waldzither, Gitarre, Cello aber auch Flöten, Mundharmonika, Bass, Melodika und Percussion zum Einsatz. 
Rockwärts  ist eine Rock-Coverband aus Rendsburg mit über 25-jähriger Erfahrung.
Zum Repertoire gehören Songs, die man noch nicht  unbedingt oft gehört hat. „Expect the unexpected“ ist das Motto - die Band versieht bekannte und unbekannte Songs von heute bis zurück in die 70er Jahre mit ihrem eigenen Sound. Das Ergebnis:   Musik, der man gerne zuhört, die bewegt und mitreißt.
Die dichten Klänge der Hammond-Orgel, das enthusiastische Gitarrenspiel und die rockige Stimme des Leadsängers, begleitet vom Bass und den treibenden Beats der Drums - all das bestimmt den Rockwärts-typischen Sound der  Klassiker von Deep Purple, Bon Jovi, Genesis, Foreigner und vielen anderen. (fe)

Waabs

Musik auf Camp Langholz

14. Juni

Am Sonnabend, 17. Juni, gibt es wieder Live-Musik auf Camp Langholz: Brendan Lewes spielt ab 19 Uhr – bei gutem Wetter unter freiem Himmel, bei Regen im Bistro „Strandräuber“. Der Eintritt ist frei.

Brendan Lewes, geprägt von den Altmeistern der Folkszene, kreiert seinen eigenen akustischen Sound, indem er die Klänge seiner Mundharmonika mit Gitarren- und Gesangsloops mischt und somit ein Fundament für seinen einzigartig starken Gesang schafft.  Zurzeit promotet der Musiker aus Manchester seine bis dato dritte CD „I’ve been here before“. Lewes ist ein unermüdlich reisender Musiker, der seine transatlantischen Songs durch die englischen, deutschen und dänischen Lande trägt. (fe)

 

Eckernförde

Künstlerfest auf Carlshöhe

07. Juni

Am Sonntag, 11. Juni, findet in der Zeit von 11 bis 17 Uhr das erste Künstlerfest auf Carlshöhe statt. Die Besucher können Aktionen im öffentlichen Raum, Installationen, Bewegung, Musik und Figurentheater erleben.

In zwei Atelierhäusern präsentieren sich  30 Offene Ateliers mit Einblicken in das vielfältige künstlerische Schaffen der Malerei, Bildhauerei, Fotografie und Druckkunst. In drei Gemeinschaftsateliers können sich alle Interessierten in Zeichnen, Malerei, Hoch- und Tiefdruck ausprobieren, und  Kinder erhalten die Gelegenheit, mit Ton zu experimentieren. Ein Figurentheater-Museum und Kunsthandwerk vervollständigen das Angebot.(fe)

 

Eckernförde

Sprottentage am Wochenende

01. Juni

Nicht nur das Datum ist neu: Während in den vergangenen Jahren die „Sprottentage“ im Juli stattfanden, wurde nun erstmals das lange Wochenende über Pfingsten dafür ausgewählt (2. bis 5. Juni). Bislang gehörte dieser Termin der „Aalregatta“, die nun wieder als Eröffnungsfahrt der Kieler Woche ihren altangestammten Platz zurückerhalten hat. Neu für die „Sprottentage“ ist jetzt auch das Programm: Der Stadtteilwettkampf zwischen Borby und Eckernförde um die Goldene Sprotte findet nicht mehr statt, und auch der Gumm-Prix am Sonntag wird nicht mehr ausgetragen.


Dafür soll der kleine Ostseefisch und seine Bedeutung für Eckernförde mehr in den Mittelpunkt gerückt werden. Auf der Hafenmeile findet daher an allen drei Tagen ein Schauräuchern statt. Die  Eckernförder Originale Opsteekfru Stine und die Fischer Fiete und Kuddel ziehen mit ihrem Bollerwagen voller Sprotten durch die Stadt, um den Passanten zu zeigen, wie die Sprotte richtig verzehrt wird.
In einem „Sprottenpavillon“ am Hafen gibt es viel Wissenswertes rund um die Sprotte zu erfahren, die Jüngsten  können Sprottenkisten und Fischwimpel  basteln. Mit einer besonderen Stadtführung kann  „Auf den Spuren der Sprotte“ gewandelt und auf diese Weise ein Abstecher in das Museum der  Alten Fischräucherei in der Gudewerdtstraße unternommen werden.
Auf der  Hafenmeile bleibt alles wie gehabt:  Marktstände reihen sich aneinander und sorgen rundum auch für das leibliche Wohl der Besucher. Auf der Showbühne an der Hafenspitze tritt am Sonnabend, 4. Juni, um 20 Uhr die Kultband „Tears for Beers“ mit ihrem Folk-Rock auf, für Sonntagabend haben die „Panikkomplizen“ mit Hits von Udo Lindenberg zugesagt. Temporeich präsentiert sich die Akrobatikschow „Face“ bereits nachmittags von 15 bis 15.30 Uhr am Pfingstsonntag.
Auf die Freunde des Riesenrades wartet eine extra Überraschung, denn  – einmal aufgebaut – bleibt es dieses Mal über eine Woche an der Hafenpromenade stehen.
Am Sonntagabend bildet ab 22.45 Uhr wieder ein fulminantes zehnminütiges Feuerwerk über der Ostsee den passenden Abschluss. (fe)

 

Damp

Handicap-Tage: Aktionen für Groß und Klein

26. Mai

Die „Damper Handicap Tage“, die am  17. und 18. Juni stattfinden, sind eine Veranstaltung für Kinder und Erwachsene mit körperlichen Behinderungen, deren Angehörige und Freunde sowie nicht-behinderte Interessierte. Ziel ist aufzuzeigen, was trotz Handicaps alles möglich ist und so für mehr Lebensfreude zu sorgen. Veranstalter sind die Helios-Kliniken Damp und Geesthacht. Mit von der Partie sind Prominente wie Trainerlegende Jupp Heynckes, Schwimmerin Kirsten Bruhn, Karikaturist Phil Hubbe, der ehemalige Kunstturner und jetzige Rennrollstuhlathlet Ronny Ziesmer und der siebenfache Deutsche Meister im Para-Golfen, Jens Maspfuhl.


Die Teilnehmer können zwischen aktiven Angeboten wie Golfen, Schwimmen, Segeln, Stand-up-Paddeln, Zumba, Zeichnen oder Tango, aber auch unter Fachvorträge, Lesungen, Workshops, Coachings sowie zahlreichen Bastel-, Aktions- und Infoständen auswählen.  Für Kinder gibt es zahlreiche spezielle Angebote.
Am Sonnabend (9.30 Uhr) und Sonntag (9 Uhr) starten die Teilnehmer mit einer morgendlichen Begrüßungsveranstaltung im Congress Centrum Damp. Bei dieser stellen sich auch alle Dozenten und Coaches kurz vor. Danach beginnt das eigentliche Programm. Jeder Teilnehmer begibt sich zu den Angeboten, für die er sich im Vorfeld angemeldet hat oder die ihn spontan interessieren. Im Rahmen der Handicap-Tage sucht Körperkünstler Jörg Düsterwald das Handicap Model 2017. Gesucht wird dazu eine attraktive Person zwischen 20 und 35 Jahren mit einem körperlichen Handicap, die Lust hat, dem ehemaligen Deutschen Bodypainting-Meister am Sonnabend von 11 bis 18 Uhr oder Sonntag von 10.30 bis 16 Uhr Model zu stehen.  Jörg Düsterwald ist selbst von spinaler Muskelatrophie betroffen und kam vor einigen Monaten als Patient in die Rehaklinik Damp. Eindrücke von seiner Kunst finden Interessierte unter www.dewaldo.de, Näheres zum Model-Casting unter der Rubrik „Aktuelles“. fe Online-Anmeldung über die Klinikseiten ratsam (z.B. www.helios-kliniken.de/klinik/ damp-rehaklinik/aktuelles-und-pres se/damper-handicap-tage.html). Hier finden sich alle Informationen zur Veranstaltung, den über 50 unterschiedlichen Angeboten und den jeweiligen Teilnahmevoraussetzungen. Interessierte können auch über die Facebook-Seite www.face book.com/HandicapTage einsteigen. 
 

 

Schwansen

Laufen zwischen Nord- und Ostsee

17. Mai

 Ein großes Sportereignis führt am Sonnabend, 20. Mai, 700 Teams durch Schleswig-Holstein: Beim „Lauf zwischen den Meeren“ geht es für die Staffelläufer 95,5 Kilometer quer durchs Land – auch durch Schwansen.
Der Start erfolgt um 9 Uhr am Hafen in Husum. Dann geht es durchs flache Nordfriesland über Wittbek nach Hollingstedt, von dort zum Wikinger-Kulturdenkmal Waldemars Mauer nach Dannewerk, anschließend über die drei Kilometer der Landebahn des Fliegerhorsts Jagel und entlang der Schlei mit Blick auf den Schleswiger Dom nach Fahrdorf.
Vorbei an Louisenlund gelangen die Teilnehmer nach Fleckeby, Gammelby und zum Gut Hemmelmark. Dort beginnt der letzte Teil der Strecke durch die wellige Endmoränenlandschaft von Schwansen mit den Etappen nach Kleinwaabs und zum Ziel am Strand im Ostseebad Damp.
An den Wechselpunkten Fleckeby, Gammelby, Hemmelmark und Waabs treffen die Staffelläufer auf gut gelaunte Schaulustige, die die Teilnehmer anfeuern. Zum Teil gibt es ein buntes Rahmenprogramm für die Zuschauer.
 Neben der Individualleistung zählt beim „Lauf zwischen den Meeren“ insbesondere die Gemeinschaftsleistung der 700 Teams mit bis zu zehn Athletinnen und Athleten aus dem Breiten- und Spitzensportbereich.
Die schnellsten Staffeln benötigen übrigens etwa  5 Stunden und 30 Minuten und erreichen das Ziel gegen 14.30 Uhr. (fe)

 

Damp

Opernarien und sakrale Lieder

10. Mai

Opernarien und sakrale Liedern aus aller Welt werden am Montag, 15. Mai, in der St.-Elisabeth-Kirche erklingen. Dann ist das bulgarische Ensemble „Sacralissimo“ zu Gast.  

„Sacralissimo“, das sind Dilian Kushev-Bariton; Jurii Nikolov -Tenor und Andrei Angelov-Klavier.  Zum  breit gefächerten Programm gehören Stücke wie Ave Maria, Panis Angelicus, Agnus dei, Santa Lucia, O sole mio und  Opernarien aus „LaTraviata“ und „Tosca“ um nur einige zu nennen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.   Der Eintritt ist frei,  Spende erbeten. (fe)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eckernförde

Friedenswoche ab Montag

04. Mai

 

Vom  8. bis zum 13. Mai   wird ein vielfältiges Angebot zum Thema Frieden durch verschiedene Veranstalter präsentiert, initiiert durch den Arbeitskreis Jugend („!VIA“, Grünes Haus, Das Haus, Streetworkerin, Schulsozialarbeiter, Stadt Eckernförde).

Das breit gefächerte Programm, das sich dem Thema Frieden von ganz unterschiedlichen Seiten nähert, will die Besucherinnen und Besuchern zum Nachdenken anregen und die Möglichkeit des Gespräches eröffnen. Positive Veränderungen werden erst dann möglich sein, wenn   die Bedingungen des Lebens wirklich in den Fokus rücken. Die Friedenswoche soll hierfür eine Plattform anbieten. 
- 2. bis 12. Mai: Ausstellung „Opfer rechter Gewalt“,  Peter-Ustinov-Schule, Sauerstraße 16
- 8. bis 12. Mai:  Spontanaktionen der städtischen Schulsozialarbeiter  rund um das Thema Frieden an  allen öffentlichen Schulen  
- 9. Mai, 14 bis 18.30 Uhr: Tag der offenen Tür mit Flohmarkt, Stockbrot, Spielen, Waffeln, Kaffee vom Tuck Tuck   und Führungen durch die Räumlichkeiten,  „Haus“ - Jugend- Kultur- und Medienwerkstatt, Reeperbahn 28
- 10. Mai, 19.30 Uhr:  Vortrag „Rüstung ohne Ende ... Und Eckernförde?“ Bürgerbegegnungsstätte,  Rathausmarkt 3
- 12. Mai,15  und 16  Uhr: Kamishibai - Ein Erzähltheater präsentiert „Als die Raben noch bunt waren“,  ein Bilderbuch zum Thema Mobbing, Ausgrenzung und Andersartigkeit für Vorschulkinder; Stadtbücherei.   Anmeldung erbeten   unter 04351/5640. (für Kindergartengruppen  nach Absprache gesonderte Termine)
- 13. Mai, 20 Uhr: Konzert mit Franky Dion (Eintritt frei), „Haus“ - Jugend- Kultur- und Medienwerkstatt, Reeperbahn 28
  14. Mai, 14  Uhr: Alternative Stadtführung „Auf den Spuren des Faschismus“, Treffpunkt     Rathausmarkt,(vor dem Rathaus)
- 10. Mai, 14 bis 18 Uhr: Stri(c)kt gegen Gewalt,  eine Kampagne  aktiv und bunt ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen. Teilnehmende  stricken oder   häkeln Quadrate, die dann zu   bunten Decken verarbeitet werden. Diese   werden   an öffentlichen Plätzen  ausgelegt.    Mädchen ab 8 Jahren sind zum Mitmachen eingeladen. „Wilde !Via“ – Offener Mädchentreff, Langebrückstraße 8. (fe)

Programmheft zum Download: http://www.eckernfoerde.de
 

 

Eckernförde

LaLeLu und „Die dünnen Jahre ...“

26. April

Sie können gut singen, sehen gut aus und sind dabei auch noch komisch: Die Hamburger A-capella-Band LaLeLu tritt am Sonnabend, 29. April, 20 Uhr, in der Stadthalle auf.   

 „Die dünnen Jahre sind vorbei“ ist das neue Programm überschrieben.
Mit ihrem Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistert LaLeLu seit nunmehr 20 Jahren das Publikum zwischen Flensburg und Zürich.
Im Programm geht es unter anderem darum, wie drei gestandene Mannsbilder (Tobias Hanf, Jan Melzer und Frank Valet) über 40 mit einer deutlich jüngeren Frau (Sanna Nymann) zurechtkommen, ohne auf übliche Hilfsmittel wie Porsche, Harley-Davidson oder Segelyacht zurückzugreifen. Warum Dicke die besseren Tänzer sind oder die Frauenquote gut für Deutschland ist – auch darüber werden die Besucher „aufgeklärt“. (fe)  

Karten gibt es im Kundencenter der Eckernförder Zeitung, Kieler Str. 55

 

Eckernförde

Stadtlauf startet am Sonntag

19. April

Der insgesamt 29. Eckernförder Stadtlauf startet am Sonntag, 23. April.   Veranstalter ist der EMTV. 
Zur Auswahl stehen drei unterschiedliche Laufangebote: Die Teilnehmer des Fünf-Kilometer Stadtlaufs und (Nordic) Walking  gehen zuerst auf die Strecke.  Der Start erfolgt um 9.15 Uhr in der Kieler Straße, Höhe Modehaus Behrendt.  Der Zwei-Kilometer-Schnupperlauf startet um 10.15 Uhr und der Zehn-Kilometer-Lauf um 10.30 Uhr.
  Die amtlich vermessen und gekennzeichnete Laufstrecke führt durch die Fußgängerzone und Preußerstraße zur B 76 (Wendemarke), dann über die Strandpromenade  vorbei an der Hafenspitze bis zur Holzbrücke und rund um den Innenhafen. Danch geht es durch die Frau Clara Straße zum Ziel. (fe)


Weitere Infos: www.eckernfoerdermtv.de

 

Eckernförde

Osterräuchern

12. April

Am Ostersonnabend, 15. April, 11 -16 Uhr, werden wieder die Altonaer Öfen im Museum Alte Fischräucherei (Gudewerdtstrasse 71) angeheizt.

Hartmann Hesse und sein Räucherteam zeigen vor Ort wie aus Silber Gold gemacht wird. Nach den Räuchergängen können die leckeren Sprotten gegen eine Spende probiert werden. Wer noch nicht weiß, wie man eine Sprotte richtig isst: „Kopp af, Steert af, Graat rut un rin in de Snut“,  kann es sich zeigen lassen. Besucher können sich vor Ort über den Stand der Renovierungen informieren oder bei Kaffee und Kuchen zum Klönschnack einkehren.  (fe)

 

Eckernförde

Blues im Spieker

05. April

Am Freitag, 7. April, kommen Paul Botter und Jan Mohr in den Spieker am Eckernförder Hafen. Die beiden gehören wahrscheinlich zu den besten Duos in der europäischen Bluesszene. Im Gepäck haben sie Ihre erste  gemeinsame CD „Blues & Ballads“.
Ihr Programm beinhaltet herzzerreißende  Balladen ebenso wie sensible Bluessongs und mitreißende  Rock’n’Roll-Nummern. Zum Repertoire gehören Songs von so unterschiedlichen Künstlern wie Tom Waits, Van Morrison, John Hiatt, JJ Cale, Jimmy Reed, Steve Earle und vielen anderen mehr. Das Konzert im Spieker beginnt um 19 Uhr. (fe)

 

Eckernförde

Fischmarkt und offene Geschäfte

29. März

Am kommenden Sonntag, 2. April, ist es wieder soweit: Dann lockt am Eckernförder Hafen einmal mehr der Fischmarkt.

An diversen Ständen werden zwischen 9 und 18 Uhr  die unterschiedlichsten Waren angeboten.  Parallel dazu haben von 11 bis 17 Uhr zahlreiche Geschäfte in der Innenstadt geöffnet. (gak)

 

Gettorf

Frühjahrsmarkt im Tierpark

22. März

 Mit dem Frühjahrsmarkt des Fördervereins „Freunde des Tierparks Gettorf e.V.“ startet der Zoo in die Vor-Osterzeit: Am kommenden Wochenende, 25. und 26. März, gibt es Kunsthandwerk in der Reithalle.  Über 30 Aussteller aus der Umgebung präsentieren Handwerkliches und Kulinarisches zum Frühjahr. Geöffnet ist am Sonnabend von 12 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. (fe)

 
Treffer 1 bis 13 von 204
<< Erste < Vorherige 1-13 14-26 27-39 40-52 53-65 66-78 79-91 Nächste > Letzte >>